Oberflächenanalytik Limedion Oberflächenanalytik Limedion PVD Beschichtungen Limedion Oberflächenanalytik Limedion

LiMedion - Beschichtungen

Unsere Beschichtungen umfassen vakuumbasierte Verfahren wie PVD (Magnetronsputtern, Aufdampfen) und CVD (plasmaunterstütztes CVD und thermisches CVD) sowie galvanische und Sol-Gel-Beschichtungen

Anwendungsbeispiele:

    Tribologische Schichten

    Bei Verschleißschutz- oder reibungsarmen Schichten spielen die mechanischen Schichteigenschaften (Härte, Eigenspannung, etc.) neben der Adhäsion die wichtigste Rolle. Die von uns abgeschiedenen Schichten können hier ihre Vorteile voll ausspielen: geringe Schichtdicke, exzellente Haftung und hohe Dichte. Beispiele aus der Praxis sind reibungsarme Kohlenstoffschichten, harte Chromnitrid-Schichten (CrN), oder Siliziumcarbid-Schichten (SiC).

    Optische Schichten

    • transparente, elektrisch leitfähige Schichten (TCO), die heute vielfältig z.B. in Flachbildschirmen und Solarzellen eingesetzt werden, z.B. Indium/zinnoxid (ITO) oder Zinkoxid
    • passive optische Schichten und komplexe Schichtsysteme, die Wellenlängenbereiche selektiv ausblenden oder reflektieren können, z.B. Magnesiumfluorid (MgF2)/Siliziumdioxid (SiO2)
    • transparente, kratzfeste Schichten, die aufgebracht auf Glas oder Kunststoff zu einer erheblichen Verlängerung der Lebensdauer der Substrate führen, z.B. Siliziumdioxid (SiO2)oder Aluminiumoxid (Al2O3)

    Barriereschichten

    Barriereschichten dienen dem Schutz von Produkten gegen eine Wirkstoffdiffusion nach innen oder außen. Typische Beispiele sind Behälterbeschichtung gegen Sauerstoffdiffusion, Metallisierung von Polymerprodukten zur Erzielung von elektrischer Leitfähigkeit oder elektromagnetischer Abschirmung.
    Die von uns verwendeten Techniken erlauben die Erzeugung dichter, porenarmer Schichten mit guter Adhäsion bei Abscheidetemperaturen zwischen Raumtemperatur und 150° C und sind damit bestens für den Einsatz auf Kunststoffen geeignet.

    Dekorative Schichten

    Produktveredelung durch die Abscheidung verschiedener metallischer dekorativer Schichten, z.B. Gold, Chrom, Nickel oder Kupfer

    Biokompatible Schichten

    Beschichtungen auf medizinischen Geräten wie Implantaten oder Sensoren sollen die Verträglichkeit erhöhen oder die Funktionalität verbessern. Unsere Methoden ermöglichen die Aufbringung von biokompatiblen Schichten, die z.B. als Depot für Wirkstoffe dienen oder empfindliche Biosensoren  schützen.

    Limedion - Beschichtung und Analytik für die Industrie

    Beschichtungstechniken bei LiMedion:

     

      Abscheidung von Schichten

      • Plasma- und ionenunterstütztes Aufdampfen im Vakuum (PVD)
      • Magnetronsputtern mit DC,  unipolar gepulst
      • Abscheiden durch Zersetzung chemischer Verbindungen an heißen Oberflächen (CVD)
      • Abscheiden durch Zersetzung chemischer Verbindungen unter Plasmaeinwirkung (PE-CVD)
      • Galvanische Beschichtung
      • Sol-Gel-Beschichtung

      Analytische Charakterisierung von Schichten und Oberflächen

      • Röntgen-Photoelektronen- (XPS Analyse) und Augerspektroskopie (AES)
      • Rasterelektronenmikroskopie (REM), Lichtmikroskopie
      • IR- und UV-Vis-Spektroskopie
      • Atomabsorptionsspektroskopie (AAS)
      • Elektrochemische Analytik
      • Härtemessungen
      • Adhäsionstests, Rauigkeitsmessungen

      Limedion - Beschichtung und Analytik für die Industrie

      Beispiele:

      • Metallische Schichten (PVD oder galvanisch)
        z.B.: Aluminium, Titan, Chrom, Molybdän, Kupfer, Zink, Zirkon, Silber, Tantal, Rhenium, Gold
      • Nitrid- oder Oxidschichten (PVD, CVD oder Sol-Gel)
        z.B.: Aluminiumoxid(Al2O3), Titandioxid (TiO2), Indium/Zinnoxid (ITO), Siliziumdioxid (SiO2), Chormnitrid (CrN)
      • Halogenid- oder Carbidschichten (PVD oder Sol-Gel)
        z.B.: Magnesiumfluorid (MgF2), Calciumfluorid(CaF2), Siliziumcarbid (SiC)